Rechtsanwalt und Sozialrecht – Einleitung

Das Sozialrecht ist hauptsächlich in den Sozialgesetzbüchern (SGB I bis XII) und in einigen Nebengesetzen (BAföG, BEEG, BKGG, WohngeldG, …) geregelt.

Über die vorliegende Webseite www.rechtsanwalt-und-sozialrecht.de soll den Lesern die Möglichkeit geboten werden, sich über sozialrechtliche Themen zu informieren. Hier bespreche ich in kurzen Artikeln sozialrechtliche Fragestellungen aus der Sicht eines Rechtsanwaltes in Remscheid.

Die Artikel sind in den folgenden Archiven systematisch geordnet abgelegt:

  1. Allgemeines Sozialrecht (SGB I und X sowie SGG)

    In dem Archiv «Allgemeines Sozialrecht», in dem auch der vorliegende Artikel abgespeichert ist, bespreche ich Fragen des allgemeinen sozialrechtlichen Verfahrens- und Prozessrechts. Hier behandele ich insbesondere Fragestellungen zum SGB I (Sozialgesetzbuch – Allgemeiner Teil), SGB X (Sozialverwaltungsverfahren) und zum SGG (Sozialgerichtsgesetz).

    In dem hiesigen Archiv «Allgemeines Sozialrecht» lege ich aber auch Artikel zu Themen aus sozialrechtlichen Nebengebieten ab, für die ich aus Gründen der Übersichtlichkeit kein eigenes Archiv angelegt habe (z. B. Fragen zu Rechtsanwaltsgebühren, zum Unterhaltsvorschuss, zum Wohngeld, …).

  2. ALG I & ALG II (Hartz IV)

    Die Artikel in dem Archiv «ALG I & ALG II (Hartz IV)» befassen sich im Wesentlichen mit Fragen der Grundsicherung für Arbeitsuchende und mit Fragen zu Leistungen aus den Bereichen der Arbeitsförderung. Die entsprechenden Regelungen finden sich im SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende) und SGB III (Arbeitsförderung).

    In diesem Zusammenhang entstehende Fragen zu Erbschaften, Rückforderungen, Unzumutbarkeit einer Arbeitsaufnahme … werden ebenfalls in dem Archiv «ALG I & ALG II (Hartz IV)» behandelt.

  3. Sozialversicherungsrecht (SGB IV bis VII und XI)

    In dem Archiv «Sozialversicherungsrecht» werden allgemeine sozialversicherungsrechtliche und sozialrechtliche Fragestellungen der Krankenversicherung, der Rentenversicherung, der Pflegeversicherung sowie der Unfallversicherung besprochen.

  4. Schwerbehindertenrecht (SGB IX)

    Auch das «Schwerbehindertenrecht» und das Recht des Nachteilsausgleichs sind oft nur schwer verständlich.

    In dem Archiv Schwerbehindertenrecht finden Sie Informationen zu Fragen des Nachteilsausgleichs und zur Bemessung des Grades der Behinderung.

  5. Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter (SGB XII)

    Der Bereich «Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter» beinhaltet komplexe Fragestellungen z. B. zu Fragen des Elternunterhaltes, zur Heranziehung des Unterhaltspflichtigen und des Rückgriffs des Sozialhilfeträgers beim Pflichtigen.

  6. Kindergeld (nach dem EStG und BKGG)

    Fragen zum Kindergeld – insbesondere mit Auslandsbezug – sind immer wieder Gegenstand meiner Arbeit.

  7. Elternunterhalt (Verwandtenunterhalt)

    Es kommt in der Praxis selten vor, dass Eltern Ansprüche gegenüber den Kindern geltend machen. Es sind in der Regel die Sozialleistungsträger, die die Kinder heranziehen wollen.

p. s.:

Die genaue Einordnung der Artikel in ein bestimmtes Archiv ist teilweise nur schwer möglich ist. Zum einen überschneiden sich die in den Archiven besprochenen Themengebiete. Zum anderen hat das Sozialrecht viele Schnittpunkte zu benachbarten Rechtsgebieten, insbesondere

  • dem Arbeitsrecht (z. B. hinsichtlich der Abgrenzung des abhängig Beschäftigten zum selbständig Tätigen, zu Fragen der Arbeitsförderung, der Rentenversicherung, der gesetzlichen Unfallversicherung, der Kündigung eines Schwerbehinderten, …);
  • dem Erbrecht (z. B. bei Fragen des Regresses des Sozialhilfeträgers bei Unterhaltspflichtigen, bei Fragen zum Vorliegen der Sozialhilfebedürftigkeit …);
  • dem Familienrecht (z. B. bei Fragen zur Bemessung von Leistungen abhängig vom Familienstand eines Arbeitssuchenden, eines Kranken, ein Rentners, eines Leistungsempfängers, bei Fragen zur Unterhaltspflicht und zur Unterhaltsberechtigung des Arbeitssuchenden, eines Kranken, …);
  • dem Mietrecht (bei Leistungen der Grundsicherung sowie der Sozialhilfe, bei Räumungsklagen, …);
  • dem Medizin- und Verkehrsrecht (z. B. nach Unfällen mit Körperschäden, im Schwerbehindertenbereich, …);
  • dem Strafrecht (Körperverletzungen, Sozialleistungsbetrug, …);
  • dem allgemeinen Zivilrecht (Schadenersatzforderungen, …).
FacebookGoogle+TwitterEmailPrint


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>