Zur Berechnung des Elternunterhalts

unterhalt-berechnen-150x150Die Berechnung des Elterunterhalts wirft keine großen Schwierigkeiten auf.

  • Zunächst wird das Einkommen des Unterhaltspflichtigen berechnet.
    Einkommen des
    Unterhaltspflichtigen 
      Nettoerwerbseinkommen                     
      Mieteinnahmen
      Kapitaleinkünfte
      Renten (netto)
      Wohnvorteil
    Summe der Einkünfte

  • Von dem Einkommen werden sodann Abzüge vorgenommen.
      Abzugsbeträge  
      - vermögenswirksame Leistungen
      - private Kranken- und Pflegeversicherung 
      - berufsbedingte Aufwendungen
      - Immobilienverbindlichkeiten
      - Verbraucherdarlehen
      - sonstige Schulden
      - Haftpflichtversicherung
      - PKW-Versicherung
      - Unterhaltsansprüche (Kinder / Ehegatten
      - Alterversorgung / Lebensversicherung
      - Sonstiges
    Summe der Abzüge
        
    bereinigtes Nettoeinkommen

  • Die Düsseldorfer Tabelle regelt unter D I. Satz 1 – Elternunterhalt u. a. den “angemessenen Selbstbehalt” im Hinblick auf das oben errechnete bereinigte Nettoeinkommen:

    Angemessener Selbstbehalt gegenüber den Eltern:
    mindestens monatlich 1.500 EUR (einschließlich 450 EUR Warmmiete) zuzüglich der Hälfte des darüber hinausgehenden Einkommens, bei Vorteilen des Zusammenlebens in der Regel 45 % des darüber hinausgehenden Einkommens (ab 1. Januar 2013: 1.600,00 € einschließlich 450,00 € Warmmiete).


  • Schwieriger wird es erst, wenn der unterhaltspflichtige Ehegatte selbst verheiratet ist (Düsseldorfer Tabelle zu D I. Satz 2).

    Der angemessene Unterhalt des mit dem Unterhaltspflichtigen zusammenlebenden Ehegatten bemisst sich nach den ehelichen Lebensverhältnissen (Halbteilungsgrundsatz), beträgt jedoch mindestens 1.200 EUR (einschließlich 350 EUR Warmmiete)(ab. 1. Janaur 2013: 1280,00 € einschließlich 350,00 € Warmmiete).

    Zu der Berechnung der Unterhaltspflicht des verheirateten Unterhaltspflichtigen soll der Artikel künftig noch erweitert werden (vgl. jetzt “Zur Berechnung des Elternunterhalts beim verheirateten unterhaltspflichtigen Kind“).

  • vergleiche zum Stichwort “Elternunterhalt” auch die beiden Artikel:

    - Unterhaltsverpflichtung gegenüber Eltern (Elternunterhalt) bei Leistungen zur Grundsicherung im Alter
    - Zur Unterhaltsverpflichtung gegenüber Eltern (Elternunterhalt) bei Heimunterbringung – Unterhaltspflicht auch gegenüber Schwiegereltern?

Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

weitere/weiterführende Artikel zum Thema:

diskutieren Sie mit, fragen Sie

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>